language select Sprache wählen

So rechnet sich der Eingenverbrauch

Ein Beispiel

Ein Gewerbebetrieb mit einem jährlichen Strombedarf von rund 250.000kWh bezahlt derzeit einen Strompreis von 17 Cent pro kWh.

In unserem Beispiel decken wir mit einer Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 100kWp 30% des Jahresenergiebedarfs ab. Dabei werden rund 80% der produzierten Strommenge selbst verbraucht (Eigenverbrauch) und rund 20% wird an den Stromerzeuger verkauft. Bei Gesamtkosten von ca. 210.000,00 Euro ergibt sich nach 20 Jahren bei einer angenommenen Strompreissteigerung um jährlich 3% eine Gesamteinsparung von ca. 398.098 Euro. Als Gesamtertrag ergeben sich nach 20 Jahren rund 188.098 Euro.

Realisierung April 2013

Ohne Solarstrom Mit Solarstrom
Netzbezug pro Jahr 250.000kWh 175.000kWh
Strombezugskosten pro kWh 0,17 € 0,17 €
Strombezugskosten pro Jahr 42.500,00 € 29.750,00 €
Energiekosten-Spareffekt im 1. Jahr (1) 0,00 € 9.562,50 €
Erlöse aus Netzeinspeisung pro Jahr (2) (≈) 0,00 € 2.066,00 €
Einnahmen
Gesamtvorteil im 1. Kalenderjahr (1) 0,00 € 11.628,00 €
Gesamtvorteil im 2. Kalenderjahr (3) 0,00 € 14.815,50 €
Gesamtvorteil nach 20 Jahren (3) 0,00 € 296.310,00 €
Gesamtvorteil nach 20 Jahren (+3% / Jahr) 0,00 € 398.098,03 €
Gesamtvorteil nach 20 Jahren (+5% / Jahr) 0,00 € 489.888,64 €
Ausgaben
Investition + Finanzierung + Betriebskosten auf 20 Jahre: 210.000,00 €
Ertrag
Gesamtertrag nach 20 Jahren: 86.310,00 €
Gesamtertrag nach 20 Jahren (3% Strompreissteigerung): 188.098,03 €
Gesamtertrag nach 20 Jahren (5% Strompreissteigerung): 279.888,64 €

(1) Berücksichtigt werden die in 2013 verbliebenen Monate Mai - Dezember
(2) Bei Realisierung im April 2013
(3) Strompreiserhöhungen nicht berücksichtigt. Der reale Gesamtvorteil kann somit höher ausfallen.

Login

Wir sind Mitglied im...

Fachpartner

compact-energy.de - © 2011-2017 compact networks