language select Sprache wählen

Technik

Eine Photovoltaikanlage besteht aus mehreren Komponenten. Das Herzstück ist der Generator.

Schematische Darstellung einer
Photovoltaik-Anlage

Der Generator einer Photovoltaikanlage besteht aus mehreren Solarmodulen die Sonnenlicht in Gleichstrom umwandeln. Der erzeugte Gleichstrom wird dann vom Wechselrichter in 230-V Wechselstrom umgewandelt bevor der erzeugte Strom ins Netz des Energieversorgers eingespeist wird. Durch die Halbleitermaterialien des Solarmoduls kann direkt aus Sonnenlicht Elektrizität erzeugt werden. Auch bei geringer Sonneneinstrahlung also auch bei bedecktem Himmel erzeugt ein Solarmodul Strom. Daher nennt man diese Eigenschaft den photovoltaischen Effekt. Daher kommt der Begriff Photovoltaik.

Vom Dach ins Netz des Energieversorgers oder in Ihre Steckdose

Den erzeugten Strom können Sie entweder vollständig ins Netz des Energieversorgers einspeisen oder selber Nutzen. Der erzeugte Strom wird nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) vergütet. Der Netzbetreiber verpflichtet sich vertraglich, den von Ihnen produzierten Strom 20 Jahre lang abzunehmen und zu vergüten. Die Vergütung wird für 20 Jahre festgeschrieben. Bei guten Randbedingungen haben Sie die Möglichkeit mit Ihrer Photovoltaikanlage nicht nur was Gutes für unsere Umwelt zu leisten, sondern auch noch Ihr Konto aufzufüllen.

Login

Wir sind Mitglied im...

Fachpartner

compact-energy.de - © 2011-2017 compact networks